Status - Was ist das?

Der eigene „Wert“ im Spiel.

 

Der Rang eines Kainiten setzt sich zusammen aus den drei Faktoren: Alter, Amt und Ansehen.

Alter bezieht sich in diesem Fall tatsächlich auf den Status. Denn der Status ist in der Regel immer auch mit dem Alter verknüpft. Es wird hier auch von der Regel und nicht in der Ausnahme ausgegangen. Denn in der Regel überlebt man nicht mindestens 100 Jahre innerhalb der Gesellschaft um vom Neugeborenen zum Ancilla zu werden, wenn man das System nicht nur verstanden hat sondern auch für sich zu nutzen weiß, sich bewiesen hat, persönliche Macht und auch Einfluss angesammelt hat, Verbündete hat etc. Die Kainitische Gesellschaft ist elitär und befindet sich „eigentlich“ im ständigen Prozess der natürlichen Auslese. Manche scheitern am System, manche weil sie mit der Natur und der Welt an sich irgendwann nicht mehr zurechtkommen. Andere weil sie zu schnell zu viel wollen, andere weil sie geopfert werden oder sich die falschen Feinde oder Freunde ausgesucht/gemacht haben.

Anzumerken ist vielleicht auch das der Status des Neugeborenen wie auch der Ancilla im Gegensatz zum Ahnen ein Status darstellt der einem verliehen und zugesprochen wird [Den Freispruch oder den Ancilla selbst für sich zu beanspruchen funktioniert nicht]Und das in der Regel von dem herrschenden Prinzen der Domäne in der man zugehörig ist. Eine Ausnahme könnte auch ein Justikar darstellen oder eine sonstige ausgewöhnliche „Persönlichkeit“ oder „Instanz“ der Gesellschaft.

Ab dem Ancilla Status wird die Sache aber schon interessant während der Freispruch (vom Kind zum Neugeborenen) in der Regel erst mal Allgemeingültig und Domänenübergreifend hingenommen wird, verhält sich das beim Ancilla schon wieder ein wenig anders.

Wie viel dieser „neue“ Status auch Wert ist, hängt auch damit zusammen von wem dieser verliehen wird. Ein Kainit, der in einer Weltdomäne wie Paris von Prinzen seiner Domäne, dem Ahn XYZ zum Ancilla ernannt wird ist in der Regel auch schnell in anderen Domänen als ein Ancilla akzeptiert, als jemand der in irgendeiner kleineren Domäne von einem wenig bekannten Ancilla Prinzen zum Ancilla erhoben wird. Wichtig ist, dass es sich bei der Akzeptanz über die eigene Domäne hinaus immer um einen Prozess handelt und neuer verliehener Status keine Selbstverständlichkeit ist, sondern der Kampf an dem Punkt nur weiter geht um diesen neuen Status zum Einen zu behalten zum Anderen aber auch zu rechtfertigen.

Um als Ahn akzeptiert zu werden braucht man einiges mehr. Der Status Ahn geht nur über die Akzeptanz anderer Ahnen [und dafür braucht man auch wieder einige Vorrausetzungen], es ist kein Status den man verliehen bekommt, sondern den ein Ancilla für sich irgendwann beanspruchen muss [und das nur sollte wenn er schon einen Grundstock an Ahnen hat die ihn dabei unterstützen], während der Ancilla, wenn er als Ancilla funktioniert, in der Regel sehr schnell in anderen Domänen akzeptiert wird, ist der Prozess des Ahnen, bis er wirklich weiträumig als einer akzeptiert wird, einer der tatsächlich das ein oder andere Jahrhundert in Anspruch nehmen kann.

 

Der Neugeborene:

Unser Hauptaugenmerk wollen wir aber auf den Neugeborenen legen. Der Wert eines Neugeborenen hängt von vielerlei Faktoren ab.

Die Domäne, wie auch die Person die einen freigesprochen hat (Bsp.: London [Ventrue], Paris [Toreador], Moskau [Brujah] , Wien [Tremere] dort den Freispruch vom herrschenden Prinz zu erhalten bringt natürlich schon eine besondere Form der Reputation mit sich.) sind dafür wichtig. Bei großen und bekannten Domänen wie die im Beispiel [gibt ja noch einige andere] achten wir von der SL auch sehr darauf ob eingereichte Konzepte etc. in diese Domäne passen und wir auch das Gefühl haben, das ein Spieler unsere Spielwelt soweit verinnerlicht hat um eben das Bild das wird im Kopf haben mit zu tragen.

Je größer, je einflussreicher die Domäne, wie auch die Person die einen Freispricht [erste Unterscheide beginnen schon, ob man von dem Prinz selbst, oder „nur“ durch seinen Seneschall freigesprochen wurde] umso größer die Vorschusslorbeeren [im Gegenzug, umso größer die Erwartungen, gerade unserer NSCs].

Der Erzeuger: Je Einflussreicher, je größer der Status des Erzeugers, je eher bleibt auch von dessen „Ruhm“ etwas am eigenen Kind hängen, das Gleiche geht natürlich in umgekehrter Richtung.

[Es hat jedoch nicht nur Vorteile einen Alten und Einflussreichen Erzeuger zu haben. Und die Vorteile können auch sehr schnell wieder verfliegen und sich auch ins Gegenteil wandeln. Von einem Nachfahre einer großen Persönlichkeit erwartet man immer mehr und der Erzeuger selbst wird ebenfalls stets ein Auge auf sein Kind haben, selbst wenn es freigesprochen wird. Spätestens wenn dieses anfängt an der eigenen Reputation zu kratzen, aufgrund seines Verhaltens, Auftretens etc. wird er reagieren und seine ganze Macht nicht für, sondern gegen unliebsamen Nachfahren wenden. Auch hier gilt, das wir mit unseren NSCs hier auch größere Erwartungen als bei jemanden der aus „normaleren“ Verhältnissen stammt.]

 

Alter:

Auch das Alter spielt eine Rolle. Aber auch hier gilt wieder, das man an einen älteren Neugeborenen größere Erwartungen hat, gerade auch, dass wir (also vor allem die SL) im laufenden Spiel diesen Unterscheid der größeren Erfahrung erkennt.

Natürlich sieht man das Alter einem anderen Neugeborenen nicht an. Es ist eben ein Austesten von Grenzen. In der Regel wird man bemerken, wenn man an die seinen stößt. Und wenn ein älterer Neugeborener diese Grenzen nicht setzen kann, sind wir wieder bei der natürlichen Auslese die irgendwann einsetzt. Man wird nicht alt wenn man schwach ist und wenn man Jüngere nicht auf Abstand halten kann, ist das auch eine Form von Schwäche.

 

Amt:

Nicht jedes Amt hat den gleichen Stellenwert. Das Prinzenamt ist immer das höchste und auch das einzige dass Status überflügelt. Ansonsten zählt immer Status vor Amt und Ansehen! Ein Ancilla steht immer über einem Neugeborenen. Prinz, Herold, Seneschall (wobei es immer auch darauf ankommt welche Befugnisse diese haben, sind sie vom Prinzen benannt? Wurden sie vom Erstgeborenen Rat auferlegt? Ein Seneschall kann vom Sekretär der nur den „Mist“ macht auf den der Prinz keine Lust hat, bis zur grauen Eminenz die alle Fäden in der Hand hält alles sein! ), Protector(Sheriff) danach wird es schon interessanter:  Harypie , Hüter des Elysiums, Geißel.

Diese gesamten Ämter werden in der Regel vom Prinzen verliehen (Teile davon bei uns durch den Rat, was auch schon wieder eine Gewichtung darstellt. Das vom Prinz selbst verliehene Amt ist natürlich mehr Wert, als ein Amt das der Rat zur Verfügung stellt, alleine eben weil es vom Prinz verliehen wurde.)

Das Erstgeborenen Amt ist keines das verliehen wird. Es wird in der Regel vom Clan selbst bestimmt und damit ist sein Wert unabdingbar mit der Position des Clan im Gefüge der Domäne selbst verknüpft. Erstgeborner von einem Clan zu sein, der in der Domäne in Verruf steht bringt keinerlei großen Vorteile, ganz im Gegenteil, es kann einem sogar im schlechtesten Fall Nachteile einbringen, schließlich steht man diesem Clan vor. Andersrum kann ein Erstgeborenes Amt den eigenen Wert auch beflügeln, gerade dann wenn der Clan innerhalb der Domäne über großes Ansehen, Macht etc. verfügt.

 

Der Clan:

Auch die Zugehörigkeit des Clans spielt eine gewisse Rolle.  (Auch kann man die Wertung der Clans innerhalb gerade großer Gesellschaftlicher Anlässe meist erkennen, wer sitzt wo? Wer wird zuerst genannt? Wie wird über den und wen gesprochen etc.) Und so ist auch die Zugehörigkeit des Clans ein Faktor. Aber auch hier! Gerade beim Clan Brujah die zum Prinzenclan gehören, ist die Messlatte natürlich auch immer höher, denn ein starker Clan will ja auch stark bleiben und so werden Mitglied die ihn schwächen auch schnell an die Kandare genommen.

 

Das Ansehen:

Auch das ist ein Faktor der mit hineinspielt. Wie stehe ich beim Prinzen? Wie bei seinen Würdenträgern? Dem Erstgeborenen Rat. Wie bei den Ancilla. In der Regel erkennt man schnell wer von den „wichtigen“ Persönlichkeiten der Domäne unterstützt wird und wer nicht. [Wir von der SL unterstützen natürlich mit den NSCs vorwiegend jene welche mit unserem Weltbildkonform gehen, einfach weil es ja auch völlig logisch ist das so eine Person die mit dem System geht eher voran kommt und darin aufgeht, wie jemand der dagegen arbeitet (egal ob bewusst oder unbewusst, natürlich versuchen wir OT so gut es geht unsere Welt begreiflich zu machen und wenn man Fragen hat dann bitte auch melden.)]

Aus all diesen Faktoren setzt sich der eigene Wert der Figur zusammen. Es gibt jedoch kein absolutes System, es gibt keine Punkte die irgendwo nachzulesen sind in dem man in einem Ranking aufgeführt wird und das ständig aktualisiert wird. Es ist immer auch ein Stück Ungewissheit dabei und letztendlich sollte man sich immer gut überlegen wann man offensiv und wann defensiv agiert. Nicht jede verlorene Schlacht bedeutet dass man gleich den Krieg verloren hat. Wichtig ist unserer Meinung nach auch zu versuchen Situationen auch aus einem größeren Ganzen zu betrachten, vielleicht indem man auch mal versucht nicht nur die eigene Position in den Vordergrund zu stellen sondern auch die des Anderen. Zu schauen was spricht für ihn? Was gegen ihn? Etc.